• CC

Thailand setzt Thailand Pass und Test & Go bis zum 4. Januar 2022 aus

Thailand bestätigte am Dienstag, dass es seine Thailand Pass- und Test & Go-Programme aufgrund von Befürchtungen über die Omicron-Variante des Coronavirus bis zum nächsten Jahr aussetzen wird.


Die Entscheidung, Test & Go auszusetzen, bedeutet, dass nun die obligatorische Quarantäne wieder eingeführt wird.


Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul sagte am Dienstagnachmittag gegenüber thailändischen Nachrichtenagenturen, dass die Aussetzung von Thailand Pass und Test & Go notwendig sei, um die Ausbreitung von Omicron in Thailand zu stoppen.

Bis mindestens 4. Januar 2022 werden keine Neuanmeldungen für Thailand Pass oder Test & Go bearbeitet, sagte Herr Anutin.


90.000 Personen, die sich mit dem Thailand Pass registriert hatten und vor dem 10. Januar in Thailand ankommen sollten, dürfen jedoch weiterhin nach Thailand einreisen, müssen jedoch zwei zusätzliche RT-PCR-Tests ablegen.

Die Neuausrichtung wurde auch von der Regierungssprecherin Rachada Dhanadirek bestätigt, die sagte: „Nach dem 21. Dezember wird es keine Neuregistrierungen für ‚Test and Go‘ geben, nur Quarantäne oder Phuket-Sandbox.“


Der Schritt, sowohl Thailand Pass als auch Test & Go auszusetzen, ist ein Hammerschlag nicht nur für die Tourismusbranche in Thailand insgesamt, sondern insbesondere für die Tourismusbranche in Hua Hin.


Die Aussetzung erfolgt nur wenige Tage nach der Lockerung der Einreisebestimmungen, die es mehr ausländischen Touristen ermöglicht hätte, Hua Hin zu besuchen.

Am Montag teilte Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul dem thailändischen Fernsehen mit, dass sein Ministerium die Aussetzung von Test & Go empfehlen würde.


Die plötzliche Ankündigung vom Dienstag dürfte jedoch sowohl Touristen als auch den Tourismussektor in Thailand überrascht haben.




Quelle:


144 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen