• CC

Thailändische Gesundheitsbeamte streben eine Sperrung der östlichen Region für 28 Tage an

BANGKOK Das thailändische Gesundheitsministerium wird Premierminister Prayuth Chan o-cha auffordern, der gesamten östlichen Region Thailands für 28 Tage lang Sperrbeschränkungen aufzuerlegen, um den anhaltenden Anstieg der COVID-19 Infektionen zu stoppen.



Der stellvertretende Gesundheitsminister Satit Pitutacha sagte gestern (Samstag), dass die Maßnahme notwendig sei, da viele infektionsgefährdete Personen ihre Beteiligung an Aktivitäten, die sie gefährden, verschwiegen hätten, während andere sich geweigert hätten, sich bei den Gesundheitsbehörden zur Überprüfung zu melden.


Er sagte, dass 99 % der Infektionen in Rayong, Chon Buri und Chanthaburi mit illegalen Spielhallen zusammenhängen.



Die vorgeschlagenen Sperrmaßnahmen würden Reisebeschränkungen beinhalten, um zu verhindern, dass Menschen in den drei Provinzen abreisen, sofern dies nicht unbedingt erforderlich ist, sagte Satit.

Der stellvertretende Gesundheitsminister war gestern in der Provinz Chon Buri, um die Lieferung eines Feldkrankenhauses der Royal Thai Navy auf dem Gelände der Phra Maha Chesdaratchao Kaserne zu akzeptieren.

Das Krankenhaus wurde mit 120 Betten für stationäre COVID-19 Patienten eingerichtet, nachdem die Provinzkrankenhäuser bereits überfordert waren.

In der Zwischenzeit betonte ein bekannter Virologe der medizinischen Fakultät der Chulalongkorn Universität, Dr. Yong Pooworavan, die Notwendigkeit weiterer Feldkrankenhäuser, da er die lokale Bevölkerung aufforderte, nicht gegen das Vorhandensein solcher Einrichtungen in ihren Orten zu protestieren.


Er sagte, dass der Ausbruch dieses Mal viel schwerwiegender sei als im letzten Jahr, so dass ein Bedarf an Feldkrankenhäusern bestehe. Während seiner Beobachtungsreisen in die Provinz Samut Sakhon stellte er fest, dass 20 % der Infizierten in einem ernsthaften Zustand waren und 3 – 5 % benötigten Betten auf den Intensivstationen.

In Bezug auf die Verwendung von Serum von erholten Patienten zur Behandlung von Infizierten sagte Dr. Yong, um wirksam zu sein, muss es im Anfangsstadium der Infektion verabreicht werden, bevor die Patienten ihre eigenen Antikörper entwickeln.

Er gab bekannt, dass die Thai Red Cross Society eine Menge des Serums aus Plasma hergestellt hat, das von wiedergefundenen Patienten gespendet wurde, um in einem freiwilligen Versuch verwendet zu werden.


Quelle: Khaosod English / Thailand TIP ONLINE

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Pinterest - White Circle

© 2016 - 2020 by take a breath, Alle Rechte vorbehalten.