• CC

Entdecke Thailand

Aktualisiert: Mai 20

Virtueller Rundgang Teil 2


Wat Si Chum


Der Wat Si Chum ist eine buddhistische Tempelanlage in Sukhothai, Provinz Sukhothai in der Nordregion von Thailand.

Der massige Mondop, ein würfelförmiges Gebäude in der Mitte der Anlage wurde gegen Ende des 14. Jahrhunderts von König Maha Thammaracha II. erbaut. In ihm befindet sich eine riesige sitzende Buddha-Statue in der Bhumisparśa-mudra („Überwindung des Māra“), die etwa 11 Meter breit und 15 Meter hoch ist. Diese Figur ist wahrscheinlich Phra Achana, der in einer Steininschrift, der so genannten „Inscription I.“, von König Ram Khamhaeng erwähnt wurde. Sie ist das größte erhaltene Buddhabildnis in Sukhothai. Der scheinbar durch die schmale Öffnung des Tempels spähende Buddha, wie auch seine elegante, zugespitzte Hand gehören zu den beliebtesten Postkarten- und Photomotiven in Alt-Sukhothai.

Klicken Sie auf das Bild

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Pinterest - White Circle

© 2016 - 2020 by take a breath, Alle Rechte vorbehalten.